Firmengründung in einer Freihandelszone

Die VAE verfügen über eine Vielzahl von Freihandelszonen. Im Gegensatz zu Niederlassungen innerhalb der VAE, die grundsätzlich den Regelungen des VAE-Gesellschaftsrechts unterliegen, gelten in Freihandelszonen die Bundes- und Emirats-Gesetze nur insoweit, als die jeweilige Freihandelszone keine eigenständigen Regularien verabschiedet hat. Die meisten Freihandelszonen haben von dieser Befugnis Gebrauch gemacht und eigene Gesetze zur Herstellung eines liberalisierten Marktes in den Freihandelszonen aufgestellt. So bieten diese Gesetze bei der Niederlassung in einer Freihandelszone dem ausländischen Investor die Möglichkeit eine 100 %ig eigene Handels-, Dienstleistungs- oder Produktionsniederlassung zu gründen, ohne das Erfordernis der lokalen Beteiligung.

Wir betreuen Sie bei der Gründung einer Firma in einer Freihandelszone von A bis Z: 

  • Eingangsberatung
  • Bereitstellung von Informationsmaterial zu den verschiedenen Freihandelszonen in den VAE
  • Auflistung der notwendigen Unterlagen
  • Einreichung der Unterlagen
  • Follow-up mit den Behörden bis zur endgültigen Registrierung der Firma

AHK Premium Partner