Marktberatung

Die VAE, Katar und Oman sind dynamische Märkte mit Wachstumspotential. Gerade wegen der länderspezifischen Besonderheiten der Region zahlt sich eine kompetente Beratung aus. Neben den Dienstleistungen rund um den Markteinstieg, wie Adressrecherchen, Geschäftspartnermailing oder -vermittlung bietet das Business Development Department zudem Marktinformationen wie die Erstellung von umfassenden Marktstudien oder auch produktbezogene Marktinformationen. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Leistungen und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in den hiesigen Märkten.

Häufig gestellte Fragen

Ich möchte eine Firma in den VAE gründen. Was sind die grundlegenden Regularien?

Dubai hat sich zu einem exzellenten Geschäftsplatz in den VAE und der Region entwickelt. Die Gesetze und Regularien gehören zu den liberalsten und attraktivsten in der gesamten Golfregion.

Viele Unternehmen bevorzugen es Repräsentantionsbüros in den Emiraten zu eröffnen, um somit in direktem Kontakt mit Ihren Kunden und Geschäftspartnern zu stehen, so dass sie vor Ort ihre Geschäftstätigkeit in der Region ausweiten können. Eine dauerhafte Niederlassung im Mittleren Osten bringt viele Vorteile mit sich, da es viele Geschäftsleute der Region bevorzugen, mit lokal ansässigen Unternehmen Geschäfte zu vereinbaren.

Um eine Grundidee über die Firmengründung in den VAE zu erhalten, klicken Sie bitte hier

Was muss ich wissen um in den VAE zu investieren?

Ich möchte meine Produkte in die VAE exportieren. Wie sind die Zollbestimmungen?

Die Vereinigten Arabischen Emirate teilen Ihre allgemeinen Zollbestimmungen mit den anderen Staaten des Golf Kooperationsrates (GCC), zu denen neben den VAE auch Kuwait, Bahrain, Saudi-Arabien, Katar und Oman gehören. Zu den wichtigsten, angestrebten Zielen des Golf Kooperationsrates gehören die Vereinheitlichung der Zollgesetze und die Abläufe der Zollverwaltung der GCC – Staaten.

Gemäß dem Zollgesetz für die Abfertigung von Fracht sind folgende Dokumente bei der Freigabe erforderlich:

  1. Original Handelsrechnung (ausgestellt durch den Lieferanten / Exporteur)
  2. Original Ursprungszertifikat von der Industrie-und Handelskammer des Herkunftslandes
  3. Detaillierte Packliste
  4. Lieferschein / Luftfrachtbrief
  5. Auslieferungsschein / Ladeliste, ausgestellt durch den Spediteur oder deren Agenten
  6. Erlaubnis der betroffenen Behörde oder staatlichen Einrichtung im Falle der Einfuhr eingeschränkter Waren

Der Preis der Ware inklusive Kosten, Versicherung und Fracht (CIF – Preis) wird gewöhnlich über den Wert der Handelsrechnung bestimmt, inklusive der Verschiffung. Der Zoll ist jedoch nicht verpflichtet, die darin enthaltenen Daten zu akzeptieren und darf eine eigene Einschätzung des Warenwertes abgeben, die endgültig ist, soweit der Zoll betroffen ist. Die allgemeinen Zollabgaben in den VAE betragen 5%.

Die Einfuhr berauschender Getränke werden zu 50% des CIF – Wertes verzollt, Tabakwaren zu 100%.

Für weitere Informationen über die Zollbestimmungen der VAE beachten Sie bitte den Zollführer oder die Angaben zu ausgesetzten Zollgebühren.

Um die gesamten Zollregularien der GCC – Staaten zu erfahren, klicken Sie bitte auf folgendes Dokument.

Oder erfahren Sie mehr dazu im GTAI "Zollmerkblatt über gewerbliche Wareneinfuhr in die VAE" Stand Mai 2017

 

 

Welche Produkte fallen unter die eingeschränkte Importkategorie?

Verbotene sind Waren, die nach den Bestimmungen des einheitlichen Zollgesetzes der GCC-Länder oder einem anderen Gesetz nicht importiert werden dürfen.

Eingeschränkte Waren sind Güter, deren Im- oder Export auf Grund der Bestimmungen des einheitlichen Zollgesetzes der GCC-Länder oder einem anderen Gesetz eingeschränkt sind. Da solche Waren vor dem Import einer Genehmigung der zuständigen Behörden bedürfen, sollte sich der Importeur auf entsprechende staatliche Körperschaften beziehen, um die notwendigen Genehmigungen für den Import der Waren zu erhalten.

Eine vollständige Liste der eingeschränkten und verbotenen Waren finden Sie hier.

Wie ist das Verfahren für den Import von Nahrungsmitteln in den VAE?

Um Lebensmittel in die Vereinigten Arabischen Emiraten zu importieren, müssen mehrere Zertifikate vorgelegt werden, um den lokalen Qualitätsstandards zu entsprechen.

Zusätzlich zu den allgemeinen Importdokumenten wie z. B. Frachtbrief, Lieferschein etc., sind weitere Dokumente erforderlich. Zu diesen obligatorischen Dokumenten gehören für die Einfuhr von Lebensmitteln ein Gesundheitszertifikat, das die hygienischen Standards der Produkte garantiert und für Fleisch ein besonderes „Halal – Zertifikat“, das eine Schlachtung der Tiere nach islamischen Regeln voraussetzt.

Eine weitere wichtige Regel bei der Einfuhr von Lebensmitteln ist die richtige Kennzeichnung. Etiketten dürfen nicht abnehmbar sein und müssen alle wichtigen Informationen sowohl des Produktes, als auch des produzierenden Unternehmens enthalten.

Die Emiratsverwaltung Dubai hat folgende Informationen zum Import von Lebensmittel veröffentlicht.

Wie melde ich kosmetische Produkte für die Einfuhr in die VAE?

Beim Import von Kosmetikprodukten existieren verschiedene Bestimmungen, da je nach Land unterschiedliche Regularien für einzelne Inhalts- und Zusatzstoffe bestehen.

Um Zugriff auf eine Liste mit den einzelnen Schritten zum Import von Kosmetikartikeln zu erhalten, klicken Sie bitte hier

Ich möchte Informationen über Investitionsmöglichkeiten in Dubai.

Für ausführliche Informationen über Investitionen in Dubai, werfen Sie bitte einen Blick auf den Investitionsführer, veröffentlicht vom Dubai Foreign Investment Büro.

Wie sind die aktuellen Mietpreise für Büroflächen oder Wohnungen in Dubai?

Mietpreise in Dubai haben in den letzten Jahren enorme Schwankungen erfahren. Zusätzlich zu dem Einfluss der Immobilienkrise wurden mehrere Wohn- und Geschäftsprojekte abgeschlossen, die nun auf dem Markt zur Verfügung stehen. Das Angebot ist hoch und Preise sind dementsprechend verhandelbar.

Folgende Dateien geben Aufschluss über die derzeitige Situation auf dem Immobilienmarkt in Dubai, Abu Dhabi und den nördlichen Emiraten.

AHK Premium Partner